Sie sind hier: Startseite / Studium / Lehrveranstaltungen / Applikationssoftware und Programmierung

Applikationssoftware und Programmierung

Der Kurs vermittelt Grundzüge des Programmierens und der Numerik unter Verwendung des Programmpaketes MATLAB. Schwerpunkte liegen dabei auf der Umsetzung von mathematischen und physikalischen Problemstellungen in numerischen Programmen, auf Datenanalyse, auf Programmierkonzepten und Programmstrukturen und auf der graphischen Darstellung von Ergebnissen. Ergänzt wird dies durch eine Einführung in das im Rahmen des Physikstudiums verwendete Computersystem (LINUX) und in dort vorhandene Software, die für Physiker relevant ist und auf die sie in allen weiteren Lehrveranstaltungen bei Bedarf zurückgreifen können. Die Vorlesung und die zugehörigen Übungen umfassen MATLAB-Skripts und –Funktionen, rekursive und anonyme Funktionen. Alle Sorten von Programmstrukturen (Entscheidungen, switch-case-Strukturen, Schleifen) werden verwendet. Praktisch alle relevanten MATLAB-Funktionen aus dem Bereich Mathematik, Input, Output, Index, Matrizen, ...) sind Teil des Kurses. Es werden verschiedene numerische Techniken, Integration, Lösen von Gleichungen, Methode der kleinsten Fehlerquadrate, lineare und nichtlineare Fitprobleme, Interpolation, Extrapolation, Sortieren und Suchen vorgestellt und geübt. Für all diese Probleme wird die MATLAB-Graphik extensiv benutzt und deren Verwendung geübt, wobei auch das Konzept der Graphik-Handles vorgestellt wird. Verschiedene Klassen (double, integer, logical, character, Strukturen und Zellen) werden diskutiert und verwendet. Zusätzlich wird auch das Konzept der symbolischen Mathematik (MAPLE) diskutiert und den numerischen Konzepten gegenüber gestellt.

2. Semester – VO – 2 ECTS
Vortragende(r): Kernbichler Winfried
TUGonline

2. Semester – UE – 2 ECTS
Vortragende(r): Kernbichler Winfried
TUGonline

Modus und Unterlagen

In den Übungen wird der Vorlesungsstoff mit dem MLTutor anhand von Beispielen aufgearbeitet. Zusätzlich zur Anwesenheit in den Übungen und Abgabe aller Pflichtbeispiele ist eine positive Note auf den Abschlusstest notwendig. Alternativ kann ein kleines Projekt (in Absprache mit Prof. Kernbichler) den Test ersetzen und ein großes Projekt den Test und die Teilnahme an den Übungseinheiten.

Das Skriptum von Prof. Kernbichler ist auf der Institutshomepage unter Lectures zu finden.

Prüfungsfragen

Übungsklausuren

Bookmark & Share: